Datenschutzerklärung

Unser Unternehmen nimmt den Schutz der persönlichen Daten der Nutzer ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung. Die Nutzung dieser Webseite ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Sofern Sie besondere Angebote unserer Internetseite in Anspruch nehmen möchten (etwa die Kontaktaufnahme mittels Kontaktformular), wird in der Regel eine Verarbeitung personenbezogener Daten (z.B. Name, Anschrift, E-Mail-Adresse oder Telefonnummer) erforderlich. Besteht für eine solche Verarbeitung keine gesetzliche Grundlage, werden wir hierzu Ihre Einwilligung einholen.

Wir versuchen, bei der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten über unsere Internetseite einen möglichst weitreichenden Schutz Ihrer Daten sicherzustellen. Die Verarbeitung Ihrer Daten erfolgt stets entsprechend den Bestimmungen der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG-neu). Bei Datenübertragungen über das Internet ist es jedoch nicht auszuschließen, dass Sicherheitslücken auftreten. Aus diesem Grunde können wir Ihnen keinen absoluten Schutz garantieren. Deshalb steht es Ihnen jederzeit frei, uns Ihre Daten auch alternativ, etwa telefonisch oder auf dem Postweg zu übermitteln.

Wir informieren Sie im Rahmen dieser Datenschutzerklärung über Art, Umfang und Zweck der von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten sowie über die Ihnen zustehenden Rechte.

1. Begriffsbestimmungen

Um Ihnen unsere Datenschutzerklärung leichter lesbar und verständlich zu machen, erläutern wir Ihnen nachfolgend einige Begrifflichkeiten, die wir verwenden:

a) Personenbezogene Daten

Personenbezogene Daten sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden „betroffene Person“) beziehen; als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen identifiziert werden kann, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind;

b) Verarbeitung

Verarbeitung ist jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführten Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten wie das Erheben, das Erfassen, die Organisation, das Ordnen, die Speicherung, die Anpassung oder Veränderung, das Auslesen, das Abfragen, die Verwendung, die Offenlegung durch Übermittlung, Verbreitung oder eine andere Form der Bereitstellung, den Abgleich oder die Verknüpfung, die Einschränkung, das Löschen oder die Vernichtung;

c) Einschränkung der Verarbeitung

Einschränkung der Verarbeitung ist die Markierung gespeicherter personenbezogener Daten mit dem Ziel, ihre künftige Verarbeitung einzuschränken;

d) Profiling

Profiling ist jede Art der automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten, die darin besteht, dass diese personenbezogenen Daten verwendet werden, um bestimmte persönliche Aspekte, die sich auf eine natürliche Person beziehen, zu bewerten, insbesondere um Aspekte bezüglich Arbeitsleistung, wirtschaftliche Lage, Gesundheit, persönliche Vorlieben, Interessen, Zuverlässigkeit, Verhalten, Aufenthaltsort oder Ortswechsel dieser natürlichen Person zu analysieren oder vorherzusagen;

e) Pseudonymisierung

Pseudonymisierung ist die Verarbeitung personenbezogener Daten in einer Weise, dass die personenbezogenen Daten ohne Hinzuziehung zusätzlicher Informationen nicht mehr einer spezifischen betroffenen Person zugeordnet werden können, sofern diese zusätzlichen Informationen gesondert aufbewahrt werden und technischen und organisatorischen Maßnahmen unterliegen, die gewährleisten, dass die personenbezogenen Daten nicht einer identifizierten oder identifizierbaren natürlichen Person zugewiesen werden;

f) Verantwortlicher

Verantwortlicher ist die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet; sind die Zwecke und Mittel dieser Verarbeitung durch das Unionsrecht oder das Recht der Mitgliedstaaten vorgegeben, so können der Verantwortliche beziehungsweise die bestimmten Kriterien seiner Benennung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten vorgesehen werden;

g) Auftragsverarbeiter

Auftragsverarbeiter ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die personenbezogene Daten im Auftrag des Verantwortlichen verarbeitet;

h) Empfänger

Empfänger ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, denen personenbezogene Daten offengelegt werden, unabhängig davon, ob es sich bei ihr um einen Dritten handelt oder nicht. 2Behörden, die im Rahmen eines bestimmten Untersuchungsauftrags nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten möglicherweise personenbezogene Daten erhalten, gelten jedoch nicht als Empfänger; die Verarbeitung dieser Daten durch die genannten Behörden erfolgt im Einklang mit den geltenden Datenschutzvorschriften gemäß den Zwecken der Verarbeitung;

i) Dritter

Dritter ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, außer der betroffenen Person, dem Verantwortlichen, dem Auftragsverarbeiter und den Personen, die unter der unmittelbaren Verantwortung des Verantwortlichen oder des Auftragsverarbeiters befugt sind, die personenbezogenen Daten zu verarbeiten;

j) Einwilligung

Einwilligung ist jede von der betroffenen Person jede freiwillig für den bestimmten Fall, in informierter Weise und unmissverständlich abgegebene Willensbekundung in Form einer Erklärung oder einer sonstigen eindeutigen bestätigenden Handlung, mit der die betroffene Person zu verstehen gibt, dass sie mit der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten einverstanden ist;

2. Verantwortliche für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Verantwortliche im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung und den sonstigen datenschutz-rechtlichen Bestimmungen:

vfm Konzept GmbH
Schmiedpeunt 1
91257 Pegnitz
Telefon: 09241 4844-44
Telefax: 09241 4844-45
E-Mail: info(at)vfm.de
Internet: www.vfm.de

3. Datenschutzbeauftragter

Harald Oberst
Datenschutzbeauftragter der vfm-Gruppe
Schmiedpeunt 1
91257 Pegnitz
Telefon: 09241 4844-504
Telefax: 09241 4844-7504
E-Mail: datenschutzbeauftragter(at)vfm-gruppe.de
Internet: www.vfm.de

Sie können sich als betroffene Person bei allen Fragen zum Datenschutz direkt an unseren Datenschutzbeauftragten wenden.

4. Verwendung von Cookies

In einigen Bereichen unserer Webseite werden sog. Cookies eingesetzt. Sie dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Cookies sind kleine Informations­einheiten, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die sich Ihr Browser merkt. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten auch keine Viren. Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind so genannte „Session-Cookies“. Sie werden nach Ende Ihres Besuchs („Session“) automatisch von Ihrer Festplatte gelöscht.

Andere Cookies verbleiben auf Ihrem Rechner, so dass wir Ihren Rechner bei Ihrem nächsten Besuch wiedererkennen. Die in Cookies enthaltenen Informationen verwenden wir, um Ihnen die Nutzung unserer Seiten zu erleichtern und die Webseite auf Ihre Bedürfnisse abzustimmen. Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und Cookies nur im Einzelfall erlauben, die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen sowie das automatische Löschen der Cookies beim Schließen des Browsers aktivieren. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität dieser Website eingeschränkt sein.

5. Log-Dateien (Erfassung von allgemeinen Daten)

Bei jedem Zugriff auf unsere Website erhebt und speichert der Provider automatisch Nutzungsdaten in sogenannten Server-Log-Files, die Ihr Browser automatisch an uns übermittelt. Dies können sein: Datum und Uhrzeit der Serveranfrage, Referrer-URL (Herkunfts-URL, von der aus Sie auf die unsere Website gekommen sind), Hostname des zugreifenden Rechners, verwendetes Betriebssystem, Internet-Prokoll-Adresse (IP-Adresse), Internet-Service-Provider des zugreifenden Systems, die übertragene Datenmenge, Produkt und Versions-Informationen des verwendeten Browsers, Unterwebseiten, welche über ein zugreifendes System auf unserer Internetseite angesteuert werden und sonstige Daten, die der Abwehr von Angriffen auf unsere IT-System dienen.

Diese Logfile-Datensätze sind nicht bestimmten Personen zuordenbar. Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen nehmen wir nicht vor. Wir werten diese in anonymisierter Form aus, um unser Online-Angebot weiter zu verbessern und nutzerfreundlicher zu gestalten, Fehler schneller zu finden und zu beheben sowie Serverkapazitäten zu steuern. Weiterhin diese Datensätze und Informationen benötigt, um diese im Falle eines Cyberangriffes den Strafverfolgungsbehörden im erforderlichen Umfang zur Verfügung stellen zu können.

6. SSL-Verschlüsselung

Um die Sicherheit Ihrer Daten bei der Übertragung zu schützen, verwenden wir dem aktuellen Stand der Technik entsprechende Verschlüsselungsverfahren (z. B. SSL) über HTTPS.

7. Kontaktmöglichkeiten

Unsere Internetseite ermöglicht Ihnen im Rahmen der Registrierung eine schnelle elektronische Kontaktaufnahme zu unserem Unternehmen. Weiterhin enthält die Seite Angaben, die Ihnen eine unmittelbare Kommunikation per E-Mail (E-Mail-Adresse) ermöglicht. Für den Fall, dass Sie direkt über das Registrierungs- bzw. Kontaktaufnahmeformular oder per E-Mail mit uns in Kontakt treten, werden Ihre an uns übermittelten personenbezogenen Daten automatisch zum Zwecke der Kontaktaufnahme gespeichert. Es erfolgt keine Weitergabe Ihrer Daten an Dritte.

8. Löschung und Sperrung von Daten

Wir verarbeiten und speichern Ihre personenbezogenen Daten nur solange, wie dies zur Erreichung des Speicherungszweckes erforderlich oder dies gesetzlich vorgeschrieben ist. Endet der Speicherzweck oder eine gesetzlich vorgeschriebene Speicherfrist, werden die personenbezogenen Daten routinemäßig entsprechend den gesetzlichen Vorschriften gesperrt oder gelöscht.

9. Ihre Rechte

a) Recht auf Bestätigung

Sie haben als betroffene Person das Recht, jederzeit von unserem Unternehmen eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob personenbezogene Daten zu Ihrer Person verarbeitet werden. Hierfür können Sie sich jederzeit an den Datenschutzbeauftragten der vfm-Gruppe oder an einen anderen Mitarbeiter unseres Unternehmens wenden.

b) Recht auf Auskunft

Sie haben als betroffene Person das Recht, jederzeit von unserem Unternehmen kostenlos eine Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten personenbezogenen Daten und eine Kopie dieser Auskunft zu verlangen. Ihr Auskunftsrecht umfasst folgende Informationen:

  • Verarbeitungszwecke
  • Kategorien der verarbeiteten personenbezogenen Daten
  • Empfänger oder Kategorien von Empfängern, denen wir Ihre personenbezogenen Daten offengelegt haben oder noch offenlegen werden, insbesondere auch Empfänger in Drittländern oder internationalen Organisationen
  • im Falle der Übermittlung von personenbezogenen Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation, Auskunft über geeignete Garantien im Zusammenhang mit der Übermittlung
  • die geplante Dauer der Speicherung der personenbezogenen Daten oder wenn dies nicht möglich ist, die Kriterien für die Festlegung der Dauer
  • Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung ihrer personenbezogenen Daten oder auf Einschränkung der Verarbeitung oder eines Widerspruchsrechts gegen die Verarbeitung
  • Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde
  • sofern die erhobenen personenbezogenen Daten nicht von Ihnen selbst stammen, alle Informationen über deren Herkunft
  • Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gem. Art. 22 Abs.1 und 4 DSGVO und aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung auf Ihre Person

c) Recht auf Berichtigung

Sie haben als betroffene Person das Recht, jederzeit eine umgehende Berichtigung von unrichtigen personenbezogenen Daten zu verlangen oder unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung deren Ergänzung zu verlangen bzw. Vervollständigung zu verlangen. Sie können sich hierzu jederzeit an den Datenschutzbeauftragten der vfm-Gruppe oder an einen anderen Mitarbeiter unseres Unternehmens wenden.

d) Recht auf Löschung

Sie haben als betroffene Person das Recht, jederzeit von uns die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, sofern einer der folgende Gründe zutrifft und soweit die Verarbeitung nicht erforderlich ist:

  • Die personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig.
  • Die betroffene Person widerruft ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gemäß Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a oder Artikel 9 Absatz 2 Buchstabe a stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.
  • Die betroffene Person legt gemäß Artikel 21 Absatz 1 Widerspruch gegen die Verarbeitung ein und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder die betroffene Person legt gemäß Artikel 21 Absatz 2 Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.
  • Die personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.
  • Die Löschung der personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem der Verantwortliche unterliegt.
  • Die personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Artikel 8 Absatz 1 erhoben.

Sie können sich bei Vorliegen einer der genannten Voraussetzungen jederzeit an den Datenschutzbeauftragten der vfm-Gruppe oder an einen anderen Mitarbeiter unseres Unternehmens wenden. Wir werden Ihrer bitte auf Löschung dann umgehend nachkommen.

Haben wir die personenbezogenen Daten öffentlich gemacht und sind wir zu deren Löschung verpflichtet, so trifft uns unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Implementierungskosten angemessene Maßnahmen, auch technischer Art, um für die Datenverarbeitung Verantwortliche, die die personenbezogenen Daten verarbeiten, darüber zu informieren, dass eine betroffene Person von ihnen die Löschung aller Links zu diesen personenbezogenen Daten oder von Kopien oder Replikationen dieser personenbezogenen Daten verlangt hat. Der Datenschutzbeauftragten der vfm-Gruppe oder ein anderer Mitarbeiter unseres Unternehmens werden dann alles Notwendige veranlassen.

e) Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Sie haben als betroffene Person hat das Recht, von uns die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der folgenden Voraussetzungen gegeben ist:

  • die Richtigkeit der personenbezogenen Daten von der betroffenen Person bestritten wird, und zwar für eine Dauer, die es dem Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen,
  • die Verarbeitung unrechtmäßig ist und die betroffene Person die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnt und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangt;
  • der Verantwortliche die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigt, die betroffene Person sie jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigt, oder
  • die betroffene Person Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Artikel 21 Absatz 1 eingelegt hat, solange noch nicht feststeht, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen gegenüber denen der betroffenen Person überwiegen.

Sie können sich bei Vorliegen einer der genannten Voraussetzungen jederzeit an den Datenschutzbeauftragten der vfm-Gruppe oder an einen anderen Mitarbeiter unseres Unternehmens wenden. Wir werden Ihrer bitte auf Einschränkung der Verarbeitung dann umgehend nachkommen.

f) Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben als betroffene Person das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einer strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten, und Sie haben das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch unser Unternehmen, denen die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln, sofern die Verarbeitung auf einer Einwilligung gemäß Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a DSGVO oder Artikel 9 Absatz 2 Buchstabe a DSGVO oder auf einem Vertrag gemäß Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe b DSGVO beruht und die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt, sofern die Verarbeitung nicht für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die den Verantwortlichen übertragen wurde.

Bei der Ausübung ihres Rechts auf Datenübertragbarkeit gemäß Art. 20 Absatz 1 DSGVO hat die betroffene Person das Recht, zu erwirken, dass die personenbezogenen Daten direkt von einem Verantwortlichen einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist und dadurch nicht die Rechte und Freiheiten anderer Personen beeinträchtigt werden.

Sie können sich hierzu jederzeit an den Datenschutzbeauftragten der vfm-Gruppe oder an einen anderen Mitarbeiter unseres Unternehmens wenden, um Ihr Recht aus Datenübertragbarkeit geltend zu machen.

g) Recht auf Widerspruch

Sie haben als betroffene Person hat das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Artikel 6 Absatz 1 Buchstaben e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling.

Wir verarbeiten im Fall des Widerspruchs die personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, sie können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die die Interessen, Rechte und Freiheiten der betroffenen Person überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Werden personenbezogene Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, so hat die betroffene Person das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht. Widerspricht die betroffene Person der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden die personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet.

Als betroffene Person haben Sie das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, gegen die sie betreffende Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten, die zu wissenschaftlichen oder historischen Forschungszwecken oder zu statistischen Zwecken gemäß Artikel 89 Absatz 1 DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen, es sei denn, die Verarbeitung ist zur Erfüllung einer im öffentlichen Interesse liegenden Aufgabe erforderlich.

Sie können sich hierzu jederzeit an den Datenschutzbeauftragten der vfm-Gruppe oder an einen anderen Mitarbeiter unseres Unternehmens wenden, um Ihr Recht auf Widerspruch auszuüben. Es steht Ihnen dabei frei, im Zusammenhang mit der Nutzung von Diensten der Informationsgesellschaft ungeachtet der Richtlinie 2002/58/EG ihr Widerspruchsrecht mittels automatisierter Verfahren auszuüben, bei denen technische Spezifikationen verwendet werden.

h) Automatisierte Entscheidung im Einzelfall einschließlich Profiling

Sie haben als betroffene Person das Recht, nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung – einschließlich Profiling – beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden, die Ihnen gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt.

Absatz 1 gilt nicht, wenn die Entscheidung für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrags zwischen Ihnen und unseren Unternehmen erforderlich ist, aufgrund von Rechtsvorschriften der Union oder der Mitgliedstaaten, denen wir unterliegen, zulässig ist und diese Rechtsvorschriften angemessene Maßnahmen zur Wahrung Ihrer Rechte und Freiheiten sowie Ihrer berechtigten Interessen enthalten oder mit Ihrer ausdrücklicher Einwilligung erfolgt.

In den in § 22 Absatz 2 Buchstaben a und c DSGVO genannten Fällen treffen wir angemessene Maßnahmen, um die Rechte und Freiheiten sowie die berechtigten Interessen Ihrer Person zu wahren, wozu mindestens das Recht auf Erwirkung des Eingreifens einer Person seitens unseres Unternehmens, auf Darlegung des eigenen Standpunkts und auf Anfechtung der Entscheidung gehört.

Sie können sich hierzu jederzeit an den Datenschutzbeauftragten der vfm-Gruppe oder an einen anderen Mitarbeiter unseres Unternehmens wenden, um Ihr Rechte auf automatisierte Entscheidung geltend zu machen.

i) Recht auf Widerruf einer datenschutzrechtlichen Einwilligung

Sie haben als betroffene Person das Recht, jederzeit eine erteilte Einwilligung zur Verarbeitung personenbezogener Daten zu widerrufen.

Sie können sich hierzu jederzeit an den Datenschutzbeauftragten der vfm-Gruppe oder an einen anderen Mitarbeiter unseres Unternehmens wenden.

Sie können sich jederzeit mit einer Beschwerde an die für Sie zuständige Aufsichtsbehörde wenden. Ihre zuständige Aufsichtsbehörde richtet sich nach dem Bundesland Ihres Wohnsitzes, Ihrer Arbeit oder der mutmaßlichen Verletzung. Eine Liste der Aufsichtsbehörden (für den nichtöffentlichen Bereich) mit Anschrift finden Sie unter:

www.bfdi.bund.de/DE/Infothek/Anschriften_Links/anschriften_links-node.html.

10. Google Analytics

Diese Website benutzt Google Analytics. Es handelt sich hierbei um einen Webanalysedienst, der sog. „Cookies“ verwendet. Das sind Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Webseite durch Sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung der Webseite wie

  • Browser-Typ/-Version,
  • verwendetes Betriebssystem,
  • Referrer-URL (die zuvor besuchte Seite),
  • Hostname des zugreifenden Rechners (IP-Adresse),
  • Uhrzeit der Serveranfrage,

werden in der Regel an einen Google-Server in den USA übertragen und dort gespeichert. Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Wir verwenden für Google Analytics den Zusatz "gat._anonymizeIp". Dadurch wird die IP-Adresse des Internetanschlusses der betroffenen Person von Google gekürzt und anonymisiert, wenn der Zugriff auf unsere Internetseiten aus einem Mitgliedstaat der Europäischen Union oder aus einem anderen Vertragsstaat des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum erfolgt.

Betreibergesellschaft der Google-Analytics-Komponente ist die Google Inc., 1600 Amphitheatre Pkwy, Mountain View, CA 94043-1351, USA.

Zweck des Einsatzes von Google-Analytics ist die Analyse der Benutzung unserer Internetseite. Google nutzt die gewonnenen Daten und Informationen unter anderem dazu, die Nutzung unserer Internetseite auszuwerten, um für uns Online-Reports, welche die Aktivitäten auf unseren Internetseiten aufzeigen, zusammenzustellen, und um weitere mit der Nutzung unserer Internetseite in Verbindung stehende Dienstleistungen zu erbringen.

Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern. In diesem Fall können möglicherweise nicht sämtliche Funktionen dieser Webseite vollumfänglich werden genutzt werden.

Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Webseite bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de. Wird Ihr IT-System gelöscht, formatiert oder neu installiert, müssen Sie eine erneute Installation des Browser-Add-Ons durchführen, um Google Analytics zu deaktivieren.

Weitere Informationen zum Datenschutz im Zusammenhang mit Google Analytics finden Sie etwa in der Google-Analytics-Hilfe (https://support.google.com/analytics/answer/6004245?hl=de).

11. Rechtsgrundlagen der Datenverarbeitung

Die Rechtsgrundlage für Verarbeitungsvorgänge, bei denen wir eine Einwilligung für einen bestimmten Verarbeitungszweck einholen ist Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

Die Rechtsgrundlage für Verarbeitungsvorgänge, bei denen die Verarbeitung personenbezogener Daten zum Zwecke der Vertragserfüllung oder Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich ist, z.B. Erbringung von Leistungen oder Gegenleistungen bzw. Anfragen zu Produkten oder Dienstleistungen, ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

Bei Bestehen einer rechtlichen Verpflichtung (z.B. Erfüllung steuerlicher Pflichten), die die Verarbeitung von personenbezogenen Daten erforderlich macht, ist die Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO.

Bei Vorgängen, die die Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, um lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person zu schützen, ist die Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO.

Sofern ein Verarbeitungsvorgang von keiner der vorgenannten Rechtsgrundlagen erfasst wird, können wir auf der Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO die Verarbeitung personenbezogener Daten vornehmen, wenn die Verarbeitung ist zur Wahrung unserer berechtigten Interessen oder der berechtigten Interessen eines Dritten erforderlich ist, sofern nicht die Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten der betroffenen Person, die den Schutz personenbezogener Daten erfordern, überwiegen, insbesondere dann, wenn es sich bei der betroffenen Person um ein Kind handelt.

12. Berechtigte Interessen an der Datenverarbeitung, die von unserem Unternehmen oder einem Dritten verfolgt werden

Beruht die Datenverarbeitung auf Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO, ist unser berechtigtes Interesse die Durchführung unserer Geschäftstätigkeit zum Wohle unserer Mitarbeiter und Gesellschafter.

13. Dauer der Speicherung personenbezogener Daten

Die Dauer der Speicherung richtet sich grundsätzlich nach den gesetzlichen Aufbewahrungsfristen. Nach Ablauf dieser Fristen werden die Daten gelöscht, sofern sie nicht mehr zur Vertragserfüllung oder Vertragsanbahnung oder für die Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich sind.

14. Gesetzliche oder vertragliche Vorschriften zur Bereitstellung der personenbezogenen Daten; Erforderlichkeit für den Vertragsschluss;

Verpflichtung der betroffenen Person, die personenbezogenen Daten bereitzustellen; mögliche Folgen der Nichtbereitstellung

Wir weisen Sie darauf hin, dass sich die Angabe von personenbezogenen Daten teilweise aus gesetzlichen Vorschriften oder aus vertraglichen Regelungen ergeben kann. So kann es zum Zwecke eines Vertragsschlusses erforderlich sein, dass uns die betroffene Person personenbezogene Daten zur Verfügung stellt, die im Nachgang von uns verarbeitet werden müssen. Stellt die betroffene Person die zum Vertragsschluss erforderlichen personenbezogenen Daten nicht zur Verfügung, hätte dies zur Folge das ein Vertrag nicht zustande kommen kann. Vor der Bereitstellung von personenbezogenen Daten kann sich jeder an unseren Datenschutzbeauftragten wenden. Dieser klärt den Betroffenen dann im konkreten Einzelfall darüber auf, ob die Bereitstellung personenbezogener Daten gesetzlich oder vertraglich erforderlich ist, ob eine Verpflichtung zur Bereitstellung besteht und welche Folgen eine Nichtbereitstellung für den Betroffenen hätte.

15. Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung

Wir verzichten auf eine automatisierte Entscheidungsfindung oder ein Profiling.

16. Wichtige Hinweise zur E-Mail-Korrespondenz

Hinweis zur Datensicherheit

Wenn Sie Informationen unverschlüsselt per E-Mail an uns senden, erklären Sie sich mit der unver­schlüsselten Beantwortung per E-Mail durch uns einverstanden. Falls Sie dies nicht wünschen, teilen Sie uns dies bitte mit. Sie erhalten die von Ihnen gewünschten Informationen dann auch gerne per Post oder Telefax übermittelt.

Hinweis zur Vertraulichkeit und Rechtsverbindlichkeit

Der Inhalt des erhaltenen E-Mails ist vertraulich zu behandeln und ausschließlich für den bezeichneten Adressaten bzw. dessen Vertreter bestimmt. Sollten Sie nicht der für unsere Nachricht vorgesehene Empfänger sein, so bitten wir Sie, sich mit dem Absender dieser E-Mail unverzüglich in Verbindung zu setzen, die empfangene E-Mail nebst etwaiger Anlagen aus Ihrem System zu löschen sowie ggf. existierende Ausdrucke zu vernichten.

Wir machen darauf aufmerksam, dass der Inhalt dieser E-Mail nicht rechtsverbindlich ist, da über das Internet erstellte E-Mails leicht manipuliert oder unter falscher Absenderkennung erstellt werden können. Eine rechtsverbindliche Bestätigung erhalten Sie gerne auf Anfrage in schriftlicher Form. Eine Veröffentlichung, Vervielfältigung oder Weiterleitung des Inhaltes dieser E-Mail ist nur nach unserer vorherigen schriftlichen Einwilligung gestattet.

Technische Umsetzung und Konzept